grandioser Erfolg

Karateka beim Kazuko Cup in Berlin

Der TKV Ruppin e.V. startete am 18. November mit zehn Karatekas beim Kazuko Cup in Berlin. Die Ausbeute war grandios und wir konnten sehr viele Medaillen mit zurück in die Fontanestadt bringen.

Platzierungen:

Nora Döring ... 3. Platz Kata, 3. Platz Kumite
Hannah Kallenberg ... 2. Platz Kata, 2. Platz Kumite
Romy Haselbach ... 1. Platz Kata, 1. Platz Kumite
Justus Liebe ... 2. Platz Kata, 2. Platz Kumite
Emiliy Künzel ... 1. Platz Kata, 1. Platz Kumite
Jari Hartmann ... 3. Platz Kumite
Richard Herpel ... 3. Platz Kata
Stefan Brauer ... 1. Platz Kata, 2. Platz Kumite

Nick Grewatsch konnte sich leider nicht unter den ersten Drei platzieren, sammelte jedoch fleißig Wettkampferfahrung für 2018. Trixi Gronau konnte leider verletzungsbedingt nicht antreten, unterstütze die Starter vor Ort trotzdem und wurde dafür mit einer Trostmedaille belohnt. Jan Sommerfeldt unterstütze das Team als Betreuer und war jederzeit Ansprechpartner für die Starter.

Sensei Falk Knudsen und Sensei Stefan Brauer waren mit den Leistungen sehr zufrieden und lobten die sehr gute Trainingsarbeit im TKV Ruppin e.V.

Der Vorstand des TKV gratuliert allen Gewinnern zu diesen tollen Erfolgen.

 

erstellt von Reyk Grunow