Integrationsprojekt mit Flüchtlingen

Nach langer und intensiver Vorbereitung ist es so weit: Der Turn- und Kampfsportverein startet sein neues Integrationsprojekt «Verein vor Ort» - und geht mit dem Training ins Übergangswohnheim für Flüchtlinge in Treskow. Zum Auftakt ist für Donnerstag, 28. Januar, ab 17 Uhr ein Kennenlernfest geplant, bei dem wir unsere Angebote vorstellen.

Dreimal pro Woche wollen wir unseren neuen Nachbarn die Hand reichen und in verschiedensten Kursen das Verständnis füreinander wecken und fördern. Auch Qigong und TaiChi gehören zu den Angeboten. Neben lizensierten Übungsleitern gehören Richter, Polizisten und Journalisten aus unseren Reihen zu den Trainern. Hilfe in Einzelfällen leisten ein Diplom-Psychologe sowie eine Kinder- und Jugend-Psychotherapeutin.

Zum Auftakt ist für Donnerstag, 28. Januar, ein Kennenlernfest mit Vorführungen geplant. Beginn ist um 17 Uhr.

Großzügige Förderer des Integrationsprojektes sind die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin und die Lindower Salus-Klinik, denen wir auch an dieser Stelle herzlich für ihr Engagement danken.

 

 

erstellt von Reyk Grunow