Die Abteilung Klettern will aus dem TKV austreten

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 12. Juli

Der TKV Ruppin e.V. wird voraussichtlich ab dem 1. Januar 2018 nicht mehr den Kletterturm in Neuruppin betreiben. Die Mitglieder der Abteilung Klettern wollen sich dem Deutschen Alpenverein anschließen und aus dem TKV austreten. Da das Folgen für den gesamten Verein hat, lädt der Vorstand des TKV für Mittwoch, 12. Juli, zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Auf der Jahresmitgliederversammlung am 29. März 2017 ist ein Antrag der Abteilung Klettern zum Austritt aus dem TKV nur knapp gescheitert. Diese Situation hat uns dazu veranlasst, Gespräche mit der Abteilungsleitung Klettern zum geordneten Austritt aus dem Verein bzw. zum Betreiberwechsel durchzuführen.

Im Ergebnis der Gespräche ist eine weitere Zusammenarbeit möglich und ausdrücklich erwünscht, eine Mitgliedschaft im TKV aber leider ausgeschlossen. Die Satzung des DAV (Deutschen Alpenvereins e.V.) schließt eine Zuordnung als Abteilung im Verein aus.

Nach gründlicher Prüfung durch den Vorstand besteht keine Möglichkeit, die Kletterabteilung perspektivisch und fachlich im TKV Ruppin e.V. weiter zu führen.

Der Vorstand des TKV bedauert die Entscheidung der Abteilung Klettern, steht einer neuen perspektivischen Entwicklung der Klettersportler aber nicht im Weg.

Über das Austrittsverfahren sowie die weitere Zusammenarbeit mit dem neuen Verein Sektion Neuruppin des DAV i. G. ist eine Beschlussvorlage erarbeitet worden. Über diesen Beschluss entscheidet die außerordentliche Mitgliederversammlung des TKV am 12. Juli 2017. Die Mitgliederversammlung beginnt um 18 Uhr in Beckers Scheune, Dorfstraße 19a in 16818 Wuthenow.

 

Antrag zum Austrittsverfahren der Mitglieder der Abteilung Klettern des TKV Ruppin e. V.:

1. Alle Mitglieder des TKV Ruppin e. V. der Abteilung Klettern haben die Möglichkeit, bis zum 31. Oktober 2017 ein Austrittsgesuch (laut Satzung 8 Wochen vor Ablauf des Vertragsjahres) zu stellen. Der Austritt aus dem Verein erfolgt dann zum 31. Dezember 2017.

2. Alle Mitglieder der Abteilung Klettern des TKV können problemlos in den neuen Verein Sektion Neuruppin des DAV i.G. ab dem 1. Januar 2018 wechseln.
2.1. Die Mitgliedsbeiträge bleiben bis Ende 2018 bestehen (13 Euro bis 16 Jahre, 16 Euro ab 16 Jahre).

3. Über das Aufnahmeverfahren wird der neue Verein alle Mitglieder der Abteilung Klettern bis zum 31. Oktober 2017 in Kenntnis setzen.

4. Jedes Mitglied hat selbstverständlich die Möglichkeit, in eine andere Abteilung des TKV Ruppin e.V. zu wechseln.

5. Die Abteilung Klettern verpflichtet sich, zum 31. Dezember 2017 ein Geschäftsergebnis von mindestens +2000 Euro zu erwirtschaften. Diese Summe verbleibt als Vereinsvermögen im TKV Ruppin e.V.

6. Der TKV schließt ab 2018 mit der Sektion Neuruppin des DAV i.G. eine Kooperationsvereinbarung folgenden Inhalts:

Der TKV Ruppin e.V. schließt mit Sektion Neuruppin des DAV i.G. Kletterturm bzgl. der Ausstattung und deren Wertermittlung folgende Vereinbarung:

a. Die Sektion Neuruppin des DAV i.G. stellt allen Mitgliedern des TKV die Nutzung des Kletterturms für 3 Jahre kostengünstig zur Verfügung (persönliches Klettertraining, Abteilungsveranstaltungen z.B. Weihnachtsfeier, Ferienangebote).

b. Die Wertstellung ist jährlich pauschal festgelegt. Bei Nichtbeanspruchung der zur Verfügung stehenden Angebote entfällt ein Anspruch auf Erstattung seitens des TKV Ruppin e.V.

c. Ab dem 1. Januar 2021 geht diese Ausstattung auf den neuen Verein über. Die Vertragspartner schließen ab diesem Zeitpunkt Rechtsansprüche für finanzielle Forderungen aus. Beide Vereine wünschen ausdrücklich eine enge Zusammenarbeit. Die Planung gemeinsamer Projekte, Feste und ähnliche sportliche Höhepunkte soll die Verbindung beider Vereine mit der Idee symbolisieren, dass Sport in Neuruppin verbindet und nicht gegeneinander steht.

 

Antragssteller: Vorstand des TKV Ruppin e.V., Dirk Becker, Vorsitzender
Sektion Neuruppin des DAV i.G. Jens Thierock, Vorsitzender

erstellt von Reyk Grunow