24.05.-26.05.2019 Erlebniswochenende Prebelow

Erlebniswochenende in Prebelow

Vom Freitag, den 24.05. bis Sonntag, den 26.05.2019 wollten 33 Kinder und Jugendliche unseres Vereins ein erlebnisreiches Wochenende in der Jugendherberge Prebelow verbringen. Am Freitag waren sie schon sehr gespannt, welches Thema in diesem Jahr dran ist.

Das Rätsel löste dann Falk in seinem Vortrag. Es handelte vom Leben der Wölfe, in der freien Wildbahn und im Heimattierpark Kunsterspring. Danach wurden vier Mannschaften ausgelost, Holz für ein Lagerfeuer gesammelt und Wolfmasken gebastelt.

Am Samstag während des Frühstücks bereiteten die Kids ihre Lunchpakete vor und danach fuhren alle mit dem Bus nach Kunsterspring. Hier konnten die Kids die Wölfe live sehen, während Falk einen zweiten Vortrag hielt. Anschließend wurden die Lunchpakete geplündert. Das Erlebnis im Tierpark sollte aber noch nicht zu Ende sein. Die Betreuer organisierten eine kleine „Rallye“. Jede Mannschaft war gefordert, Fragen über die Tiere im Park zu beantworten. Hierzu mussten die Tiere im Tierpark gesucht und die Antworten auf den Informationsschildern herausgelesen werden. Am Nachmittag dann wieder zurück in Prebelow, konnten sich die Kinder mit Basketball, Tischtennis, Basteln oder Kanu fahren beschäftigen. Abends wurde der Grill und das Lagerfeuer entfacht. Zum Glück ließ die Waldbrandwarnstufe es zu. Sonntagvormittag durften die Kids nach dem Frühstück ihre Zimmer aufräumen und saubermachen. Danach versammelten sich alle noch einmal zur Siegerehrung der „Rallye“ vom Vortag. Den 1. Platz belegte die blaue, den 2. die gelbe, den 3. die weiße und den 4. die rote Mannschaft. Die Teilnehmer nahmen stolz ihre Preise, wie Bücher, Informations-CD’s, Sticker und Pappaufsteller entgegen. Trotzdem es für alle Kinder ein schönes Erlebnis war, freuten sie sich nach dem Mittagessen auf ihre Eltern, die sie wieder abholten.

Alle Betreuer gaben sich große Mühe, dieses Wochenende wirklich zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Ein großes Dankeschön an alle Betreuer, vor allem an Falk und Kerstin, die am meisten Zeit mit der Vorbereitung und Durchführung investierten.

Henry Neumann

erstellt von Stefan Brauer